Ortsgemeinde Dürrholz

Ortsbürgermeisterin Anette Wagner
Flurstr. 12
56307 Dürrholz

Rufen Sie einfach an unter

02684 850750 02684 850750

 

Berichte und Bilder aus dem Jahr 2024

22.02.2024

Deutsche Glasfaser startet Tiefbauarbeiten in Dürrholz


Deutsche Glasfaser startet die Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz in Dürrholz. Damit ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einem schnellen und zukunftssicheren Glasfasernetz in der Ortsgemeinde Dürrholz erreicht.
„Um den Aufwand bei den Tiefbauarbeiten so gering wie möglich zu halten und Glasfaser schnell zu verlegen, nutzen wir moderne und effiziente Verfahren“, so Andreas Wiebe, Projektmanager Bau von Deutsche Glasfaser. Beim Bau werden die Leerrohre zum Beispiel mit Hilfe von Fräsen in die Straßen eingebracht und nachfolgend die Glasfaserbündel eingeblasen. Im Anschluss werden die Gehwege und Straßen provisorisch verschlossen, etwa mit Pflastersteinen oder Kies. So können im späteren Bauprozess die Leitungen beim Bau der Hausanschlüsse schnell erneut geöffnet werden. Zum Ende der Bauarbeiten werden die Gehwege und Straßen endgültig und ordnungsgemäß wiederhergestellt. Bei einer Schlussbegehung wird der Zustand all dieser Oberflächen von der VG Puderbach geprüft.

 

Die Tiefbauarbeiten finden in enger Zusammenarbeit zwischen der VG Puderbach und dem Baupartner sowie Deutsche Glasfaser statt. Vor Beginn der Bauarbeiten werden die Anwohnerinnen und Anwohner der jeweiligen Straße so früh wie möglich über die Arbeiten informiert. Eine entsprechende Mitteilung finden sie per Posteinwurf in ihrem Briefkasten.
Das Team im Servicepunkt von Deutsche Glasfaser in Puderbach, Mittelstraße 18, steht für alle Fragen zum Bau sowie für weitere Anliegen zur Verfügung. Der Servicepunkt hat Dienstag in der Zeit von 09:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr geöffnet.
Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind zudem online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.
Sollte es Fragen beim Ausbau in den Straßen geben oder möglicherweise zu Problemen kommen, wenden Sie sich bitte direkt bei der Verbandsgemeinde Puderbach in der Bauabteilung an Frau Kauth!

Foto: Luca Sardini (POS DG) / Spatenstich in Dürrholz – die Verbandsgemeinde packt tatkräftig mit an. V.l.n.r.: Lars Mathé (Bauleiter DG), Ulrich Neitzert (1. Beigeordneter), Anette Wagner (Ortsbürgermeisterin), Franz Josef Ludwig (2. Beigeordneter), Tatjana Kauth (Tiefbauamt VG Puderbach), Sezer Carikci (Projektmanager Bauvermarktung DG), Andreas Wiebe (Projektleiter Bau DG), Konstantinos Florokapis (Projektleiter Artemis)

 

22.02.2024

Die Ringstraße in Daufenbach im SWR3-Fernsehen

 

Groß war das Erstaunen der Einwohner in der Ringstraße in Daufenbach, als sich vor einigen Wochen ein Fernsehteam des SWR3 ankündigte, um dort Aufnahmen für die Sendung „Hierzuland“ zu machen.

 

Sehen Sie hier die Aufnahmen des SWR-3

www.swrfernsehen.de/landesschau-rp

17.02.2024

Säuberung der Nistkästen auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad


Da staunten die Männer der AG Natur der Ortsgemeinde Dürrholz bei der Nistkastensäuberung auf dem Naturerlebnispfad nicht schlecht. Begrüßte sie doch dort im Wald der kleinste Vertreter unserer heimischen Vogelwelt, das Wintergoldhähnchen. Normalerweise bekommt man den Winzling bei der Futtersuche nur selten zu sehen und auch auf den schnell gemachten Fotos war er kaum zu erkennen.
Beim weiteren Rundgang wurden dann 74 Nistkästen gesäubert und für die neue Brutsaison vorbereitet. Davon waren 13 Nistkästen nicht belegt. In den anderen Kästen konnte anhand der Baumaterialien auf verschiedene Bewohner geschlossen werden;
dies waren 38 Meisen, 5 Kleiber und 3 Sperlinge. Auch andere Tierarten wie Fledermaus, Siebenschläfer und Haselmaus hatten es sich in 9 Kästen gemütlich gemacht. Sechs Wohnungen waren sogar doppelt besetzt. Gleichzeitig erkannte man beim mehr als dreistündigen Arbeitseinsatz, dass auch die speziell für Eichhörnchen und Waldvögel eingerichteten Futterstellen gut besucht waren.
Eine besondere Veranstaltung steht für die Männer der AG Natur in diesem Jahr jedoch noch an; so feiern sie gemeinsam mit der Ortsgemeinde Dürrholz 20 Jahre Naturerlebnispfad Dürrholz am Sonntag, d. 26. Mai 2024. Ein interessantes Programm für Groß und Klein wird vorbereitet und ist sicher einen Besuch wert.
Über Veranstaltungen auf dem Naturerlebnispfad wird die AG Natur zeitnah in der Presse informieren. Ein Besuch auf dem Pfad ist aber immer möglich und sicher ein Erlebnis für große und kleine Besucher.

14.02.2024

Kochabend des Daufenbacher  Männerstammtisches


Zuerst war es nur eine Idee. Doch aus der Idee wurde schnell ein Plan und so trafen sich die Stammtisch Kollegen zum Februar Stammtisch zu einem gemeinsamen Kochabend. Unter fachkundiger Anleitung von Chefkoch Heinz Denke, zauberten die teilnehmenden Stammtischler ein hervorragendes 3 Gänge Menü. Bestehend aus einer Erbsensuppe mit Garnelen als Vorspeise, gefolgt vom Hauptgericht Schweinemedaillons, Herzoginkartoffeln mit Birnen und Hagebuttensauce und zum Nachtisch Pfirsiche auf Vanillejoghurt. Heinz hatte den Einkauf übernommen und das Menü zusammengestellt. Gekocht wurde in der Küche des Gemeindehauses in Puderbach. Mit Begeisterung und guter Stimmung waren die Hobbyköche bei der Sache, schnippelten und rührten was der Kochtopf hergab. Nach getaner Arbeit wurde verkostet und alle waren von dem Ergebnis begeistert. Im Anschluss an das gemeinsame Essen wurde von allen schnell noch die Küche wieder in Ordnung gebracht, bevor man in gemütlicher Runde noch einige Stunden  bei dem ein oder anderen Kaltgetränk verbrachte.  An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die ev Kirchengemeinde Puderbach für die zur Verfügungsstellung der Räumlichkeiten.

11.02.2024

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Dürrholz: Rückblick, Ausblick, Informationen zur OrtsApp, zu den Kommunalwahlen und zu Vielem mehr


Auch in diesem Jahr stand der Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Dürrholz im Zeichen eines regen Austauschs der anwesenden Bürgerinnen und Bürger zu zahlreichen Themen. Nach den einführenden Worten von Ortsbürgermeisterin Anette Wagner sorgte der Gesangverein „Heimattreue“ Muscheid mit zwei Liedvorträgen für einen stimmungsvollen Beginn der Veranstaltung. Anschließend erinnerte der 1. Beigeordnete Uli Neitzert an die wesentlichen Ereignisse in Dürrholz im vergangenen Jahr. Neben den regelmäßig anfallenden vielfältigen Aktivitäten wie z.B. dem Weihnachtsmarkt, der Seniorenfeier, dem Gemeindeumwelttag und den Veranstaltungen rund um den Naturerlebnispfad wurde insbesondere die auch mit viel Eigenleistung und „Leader“-Unterstützung ermöglichte Schaffung des neuen Dorfmittelpunktes in Daufenbach mit neuer Bushaltestelle und Querungshilfe erwähnt. Die Errichtung eines „Cage Soccer“-Platzes auf dem Sportplatz in Muscheid sowie die Auflegung eines Programms der Ortsgemeinde zur finanziellen Förderung von privaten Investitionen in Fotovoltaik waren weitere Schwerpunkte in 2023. Für das Jahr 2024 stehen zwei Jubiläumsfeste an: 30 Jahre Dorfgemeinschaft Werlenbach im Sommer und am 26. Mai „20 Jahre Naturerlebnispfad“ mit einem bunten Rahmenprogramm. Die größte Investition der Ortsgemeinde wird die Erneuerung des unteren Teils der Waldstraße in Muscheid sein – die erste Straße in Dürrholz, die nach dem neuen Prinzip des wiederkehrenden Beitrags abgerechnet werden wird (für die Beantwortung eventueller Fragen hierzu steht die Verwaltung gerne zur Verfügung).


Neitzert ging dann noch kurz auf die finanzielle Situation der VG Puderbach ein, die ja über die hohe Umlage auch die Ortsgemeinde Dürrholz und den Steuerzahler in erheblichem Maße beansprucht: insbesondere Hallenbad und neue Kita treiben die Verschuldung der VG auf ca. 19 Mio. Euro. Sie ist damit fast doppelt so hoch, wie vor den beiden Baumaßnahmen – mit einem jährlichen Schuldendienst von ca. 1,5 Mio. Euro für Zins und Tilgung. Er monierte wie auch später Landrat Achim Hallerbach, dass Bund und Land den Kommunen gesetzliche Aufgaben auferlegen, ohne sie finanziell im erforderlichen Maße zu unterstützen.


Letzter Punkt waren schließlich die anstehenden Kommunalwahlen, die durch den Verzicht von Ortsbürgermeisterin Anette Wagner auf eine erneute Kandidatur für Dürrholz eine gewisse Zäsur bringen werden. Neitzert warb dafür, sich in Räten und Ausschüssen für die heimische Gemeinde zu engagieren. Dies sei nicht immer leicht und bei manchen Projekten bedauernswerterweise zuweilen auch nicht von Erfolg gekrönt, aber in der Summe doch sehr lohnend und mit einem guten Gefühl verbunden. Leider sei unsere Demokratie gegenwärtig stärker als je zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik durch neonazistisches Gedankengut sowie Hass und Hetze bedroht. Es liege nun wesentlich auch in der Politik von Bund und Ländern, das derzeit ziemlich verblasste Bild aus den 90er Jahren von den „blühenden Landschaften“ in Deutschland wieder deutlich wahrnehmbarer zur Geltung zu bringen und dadurch in erheblichem Maße dazu beizutragen, dass Deutschland nicht in einem braunen Sumpf versinke. Gleichwohl dürfe Unzufriedenheit niemals als Ausrede herhalten, extremistische Positionen zu unterstützen.


Nach zwei weiteren Liedern des gemischten Chores berichtete der sichtlich noch davon „aufgewühlte“ Landrat Hallerbach von der Demonstration gegen die AfD in Puderbach, die zur gleichen Zeit wie der Dürrholzer Neujahrsempfang stattgefunden hatte. Auch er rief dazu auf, den Gegnern unserer Demokratie immer wieder energisch entgegen zu treten. Neben der finanziellen Situation des Kreises Neuwied schilderte der Landrat abschließend noch die Vorkehrungen, die der Kreis getroffen hat bzw. derzeit trifft im Hinblick auf mögliche Katastrophenlagen.


In seinem dann anschließenden außerordentlich interessanten und kompetenten Vortrag stellte Lukas Kleinfeld, der Digitalbeauftragte der Verbandsgemeinde Puderbach, die neu eingeführte OrtsApp von Dürrholz sowie der gesamten VG Puderbach vor und gab einen Überblick über weitere Digitalisierungsprojekte der Verwaltung (nähere Informationen hierzu können über die Homepage der VG abgerufen werden).


Mit einem herzlichen Dank und einer kleinen Aufmerksamkeit für diesen aufschlussreichen Vortrag beendete Anette Wagner schließlich das vorbereitete Programm, dem aber mit Currywurst, Käsehäppchen und kühlen Getränken noch einige Stunden mit angeregten Unterhaltungen folgten.

"Landrat Achim Hallerbach und Ortsbürgermeisterin Anette Wagner mit Stefan Sokola, dem Kandidaten für den Posten des Ortsbürgermeisters in Dürrholz und seiner Gattin Anja" (Foto: Fabian Berger).

29.01.2024

Neujahrsempfang 2024  - Fabian Berger

10.01.2024

Stimmungsvolle nachweihnachtliche Wanderung über den Naturerlebnispfad


Mehr als 60 Personen, darunter viele Kinder, nahmen an der Winterwanderung der Dürrholzer AG Naturschutz über den Naturerlebnispfad zum Abschluss des Jahres 2023 teil. Nach einer kurzen Begrüßung durch Lothar Holzapfel im „Eulennest“ stimmte AG-Mitglied Paco mit wunderbaren weihnachtlichen Klängen auf dem Schifferklavier auf die Wanderung ein. An mehreren Stationen im romantisch mit alten Petroleumlampen und in Gläsern geschützten Kerzen beleuchteten Wald wurden Gedichte und Geschichten vorgetragen, bevor an der Schutzhütte nach Muscheid hin der Posauenenchor Oberdreis weihnachtliche Melodien über Wald und Flur sandte – sicher wieder besonders stimmungsvolle Momente an diesem Abend. Auf dem weiteren Weg schmückten dann Kinder verschiedene Bäume mit allerlei Leckereien für die Tiere des Waldes. Als Dank erhielten alle Kinder kleine Holzfiguren als Geschenk. Den Abschluss fand die Wanderung schließlich bei Stockbrot, Würstchen, warmen und kalten Getränken, weiteren musikalischen Darbietungen und vielen netten Gesprächen am und im „Eulennest“.

Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Dürrholz Impressum Datenschutz